katholisch - politisch - aktiv
Top Thema
 
BDKJ Kreisverband Deggendorf
Diözesanverband

Neuauflage der 72-Stunden-Aktion

18. bis 21. April 2024

Auf der Hauptversammlung im Mai 2021 des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) wurde die Fortsetzung der 72-Stunden-Aktion beschlossen. Im Jahr 2024 wird die größte soziale Jugendaktion erneut durchgeführt werden. Jetzt steht auch der konkrete Termin fest: Vom 18. bis 21. April 2024 wird die Neuauflage mit allen Jugendverbänden, in allen 27 deutschen Bistümern und darüber hinaus stattfinden.

„In den Projekten der 72-Stunden-Aktion leisten junge Menschen eigenverantwortlich und selbstorganisiert einen großen Beitrag zum bürgerschaftlichen Engagement in Deutschland. Die Grundgedanken der Solidarität, Gerechtigkeit und Menschenwürde stehen dabei im Mittelpunkt“, betont BDKJ-Bundesvorsitzender Gregor Podschun die Ziele der bundesweiten BDKJ-Sozialaktion.

Nach Beschluss des Hauptausschusses des BDKJ-Bundesverbandes wird die Neuauflage der 72-Stunden-Aktion vom 18. bis 21. April 2024 stattfinden. „Der Slogan des BDKJ ‚katholisch – politisch – aktiv‘ wird mit dem gesellschaftlichen Einsatz der 72-Stunden-Aktion konkret und verdeutlicht: Der Glaube der jungen Menschen hat ‚Hand und Fuß‘“, führt Podschun weiter aus. Und dies nicht nur in Deutschland. Auf Initiative des BDKJ sollen sich an der 72-Stunden-Aktion 2024 möglichst viele europäische Gruppen beteiligen.

An der letzten Sozialaktion des BDKJ im Mai 2019 hatten sich bundesweit rund 160.000 junge Menschen in 3.400 Gruppen ehrenamtlich engagiert. Die 72-Stunden-Aktion 2019 wurde für ihr soziales Engagement mit dem renommierten Preis „Bambi“ ausgezeichnet.

Weitere Informationen werden in den nächsten Tagen auf den Websites 72stunden.de und auf bdkj.de verfügbar sein.

Autor: BDKJ-Bundesebene